Gerhard Adam

Die Pianofortefabrik Gerhard Adam Wesel war ein Klavierbaubetrieb in Wesel in Nordrhein-Westfalen.

Im Jahr 1828 gründete der Tischlergeselle Gerhard Adam (* 5. April 1797 in Wesel; † 1879) nach Stationen in Stuttgart und Wien und 1828 in Wesel eine Fabrik für Pianos. Mit etwa 40 bis 60 Mitarbeitern stellte jährlich ca. 190 Instrumente her, die teilweise nach Amerika exportiert wurden. Die jährliche Durchschnittsproduktion bezifferte man in den Jahren 1864–1874 auf etwa 100, 1880–1882 ca. auf 250 und 1900–1902 auf ca. 500 Instrumente.

Nach einem Brand 1880 der Fabrik an der Straße Kaldenberg musste Adam teilweise neue Gebäude errichten. Infolge der Weltwirtschaftskrise erlitt auch die Firma Adam beträchtliche finanzielle Einbußen und musste sich von allen Immobilien mit Ausnahme des Duisburger Hauses trennen. Nach der Einstellung der Instrumentenproduktion im Jahr 1930 wurde das Duisburger Haus im Zweiten Weltkrieg zerstört, “Die Firma Gerhard Adam in Wesel hatte 1928 die Zahl von 28.000 fertiggestellten Instrumenten erreicht.”

lees verder

LEEFTIJD WETEN VAN UW Gerhard-adam?

Van vele pianomerken bestaan catalogi. Wilt u de leeftijd weten van uw instrument, zoeken we het graag even op. Stuur ons even berichtje met serienummer en een foto! Het serienummer vindt u doorgaans het gemakkelijkst op het metalen frame van het instrument. Bij vleugels ziet u dat vaak onder de lessenaar (schuif die dus even naar voren). Bij piano’s ziet u het nummer en het metalen frame als u de piano aan de bovenkant openmaakt.